Mürbeteig Baiser Plätzchen

Zutaten

2  Eier (Größe M)
185 g Butter
250 g Mehl
30 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillin-Zucker
100 g Puderzucker
600 g Johannisbeergelee
Mehl
Frischhaltefolie
Backpapier

Zubereitung

1. Eier trennen. Butter, Mehl, Zucker, Salz, Vanillin-Zucker und Eigelbe zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2–3 mm dünn ausrollen und ca. 130 kleine Kreise (ca. 3 cm Ø) ausstechen, dabei Teigreste immer wieder verkneten und ausrollen. Kreise auf 2–3 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Eiweiß steif schlagen, Puderzucker dabei einrieseln lassen. Festen Eischnee in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf jeden Keks einen kleinen Tuff spritzen. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Johannisbeergelee erwärmen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Gelee auskühlen lassen, dabei immer wieder umrühren. Je 2 Kekse mit je 1/2 TL Gelee zusammensetzen. Kekse ca. 30 Minuten trocken lassen
2. Wartezeit ca. 1 1/4 Stunden

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published.