Ausstecherle

Zutaten 

750 g Mehl
200 g Butter
375 g Zucker
4 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
½ TL Zitronenaroma oder der Abrieb einer unbehandelten Zitrone
Eigelb zum Bestreichen
etwas Milch oder Kondensmilch
Schokostreusel, Zuckerstreusel oder Rosinen zum Verzieren

Zubereitung

Butter, Zucker, Vanillinzucker, Eier und Zitronenschalenaroma schaumig rühren.

Auf einem Teigbrett, einem großen flachen Holzbrett, oder auf der Küchenarbeitsplatte einen Kranz aus dem Mehl machen, das Butter-Ei-Gemisch in die Mitte geben und alles zu einem Teig zusammenkneten.

Den Teig vor dem Weiterverarbeiten ca. 1/2 Std. bis 1 Std. kühl stellen. Wenn ich es eilig habe mit dem Weiterverarbeiten, lege ich meinen Teig manchmal auch in Frischhaltefolie eingewickelt kurz ins Gefrierfach.

Den Teig auswellen und mit verschiedenen Förmchen ausstechen.

Bevor man die Ausstecherle in den Backofen schiebt, muss man sie mit Eigelb bestreichen. Wer nicht so viel Eigelb nehmen möchte, weil man dann wieder soviel Eiweiß übrig hat, kann das Eigelb mit Dosenmilch oder normaler Milch verquirlen und damit das Gebäck bestreichen. Macht auch einen schönen Glanz auf die Kekse.

Wer möchte, kann die Ausstecherle nach dem Bestreichen mit dem Eigelb noch mit Rosinen, Schoko- oder Zuckerstreuseln verzieren.

Bei 175 °C Heißluft ca. 10 Minuten backen, bis die Plätzchen leicht hellbraun sind.

Der Teig gibt eine große Menge, ca. 5 – 6 Backbleche. Man kann die Menge aber ja auch halbieren.

Das ist noch ein Rezept von meiner Oma. Die hatte es schon von ihrer Mutter. Wie weit das Rezept zurückgeht wissen wir nicht, aber es ist sozusagen ein Familienerbstück das von Generation zu Generation weitergereicht wurde.

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published.