Category

Low Carb Rezepte

Category

Zutaten 

für 20 Portionen
1 Pk Backpulver
230 g Butter, Zimmertemperatur
4 Stk Eier
230 g Mehl
4 TL Mohnkörner
1 Stk Zitrone (Schale gerieben)
190 g Zucker

Zutaten für den Sirup
60 ml Wasser
1 Stk Zitrone (Saft)
120 g Zucker

Zubereitung

Für den Zitronen-Mohnkuchen das Mehl zusammen mit dem Backpulver und den Mohnkörnern vermengen.
In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Zucker schaumig mixen. Ein Ei nach dem anderen hinzufügen und nach jedem Ei gut durchmixen.
Zitronenschale und das Mehlgemisch zu der Buttermasse in die Schüssel geben und gut verrühren.
Die Kuchenmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform giessen und für ca. 40 Minuten bei 180 Grad backen. Zahnstochertest machen.
Während der Backzeit den Sirup vorbereiten. In einem Topf auf kleiner Stufe das Wasser zusammen mit dem Zucker und dem Zitronensaft zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen.
Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, wird die Kuchenoberfläche mit einer Gabel zerstochen und mit heissem Zitronensirup beträufelt. Den Kuchen in der Kuchenform erkalten lassen, dann herausnehmen.

Tipps zum Rezept
Mit einem filetierten Orangenstück sowie mit einem Früchteragout servieren.

Guten Appetit

Zutaten 

125 g Schokolade, zartbitter, evtl. übrige Nikoläuse
50 g Butter
80 g Zucker
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
150 g Mehl
25 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
2 EL Milch
1 Prise(n) Salz
20 g Puderzucker, ca.

Zubereitung

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, evtl. übrig gebliebene Nikoläuse verwenden. Butter, Zucker, Vanillezucker und das Ei mit dem Handrührgerät verrühren und die geschmolzene Schokolade dazugeben.

Das Mehl mit Backpulver und Kakaopulver vermischen und zu den anderen Zutaten geben. Die gesamte Masse 1 Stunde im Kühlschrank kühlstellen.

Dann Kugeln formen. Diese in Puderzucker wälzen und bei 180°C auf der mittleren Schiene 12 – 15 Minuten backen. Die Kugeln können auch nach dem Backen noch im Puderzucker gewälzt werden.

Guten Appetit

Zutaten

1.000 g Mehl
500 g Butter
500 g Zucker
1 Pck. Backpulver
4Ei( er)
Aroma (Zitronenaroma)
1 Pck. Vanillezucker

Zum Verzieren:
Schokolade, weiße oder Kuvertüre
Schokolade, dunkle oder Kuvertüre

Zubereitung

Butter mit Zucker und Eier schaumig rühren. Vanillezucker (Zitronenaroma), Backpulver und Mehl dazugeben, zu einem Knetteig verarbeiten.
Kühl stellen, durch den Fleischwolf mit Zusatzgerät für Spritzgebäck drehen. Backblech mit Backpapier auslegen und die Plätzchen darauf legen.
Backzeit ca. 15 Minuten bei 180°C
Nach dem Abkühlen mit der dunklen und weißen (im Wasserbad geschmolzenen) Kuvertüre verzieren.

Guten Appetit

Zutaten

600 g Mehl
400 g Butter, weich
200 g Zucker
1 Ei(er)
1 Pck.Va nillezucker
½ Msp. Zimt
evtl. Kakaopulver

Zubereitung

Alles zu einer weichen Masse kneten und Figuren ausstechen.
Nach Belieben kann auch noch 1 TL Kakao in den Teig getan werden oder verschiedene Aromen.
Auf ein Backblech (Backpapier) legen und für 5 bis 7 Minuten bei 150°C bis 175°C in den Backofen.

Schmecken herrlich lecker. Nach dem Abkühlen noch garnieren.

Guten Appetit

Zutaten 

Für den Teig:
240 g Mehl
60 g Speisestärke
200 g Butter
75 g Puderzucker
2 Pkt. Vanillezucker
1 m.-großes Ei(er)
Mehl, zum Ausrollen

Außerdem:
100 g Puderzucker zum Bestäuben
Gelee (Glühweingelee) zum Füllen

Zubereitung

Teigzutaten glatt verkneten und in Folie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Sterne ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Aus der Hälfte der Sterne nochmals kleiner Sterne ausstechen, so dass ein ½ cm breiter Rand stehen bleibt.
Am besten geht das auf dem Backblech, damit sich die Ränder beim aufs Blech setzen nicht verziehen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Das Glühweingelee erhitzen. Auf den ganzen Stern etwas davon streichen und einen Sternenrand draufsetzen. Mit Puderzucker bestäuben, die Innenfläche mit Glühweingelee füllen. Mit Hilfe eines Zahnstochers das Gelee bis in die Ecken streichen. Über Nacht trocknen lassen.

Guten Appetit

Zutaten

Für den Teig:
200 g Zucker
10 Eigelb
250 g Nüsse, gemahlene
3 EL Semmelbrösel
etwas Bittermandelaroma
10 Eiweiß
150 g Zucker

Für die Füllung:
2 Becher Sahne
n. B. Zucker

Zubereitung

Den Boden einer Springform ausfetten. Den Backofen auf 170°C vorheizen.

Den Zucker mit den Eigelben schaumig rühren, die Nüsse, Semmelbrösel und das Bittermandelöl zugeben. Die Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen, unter die Eigelbmasse heben und in die Form füllen. (Vorsicht: Der Teig ist sehr ergiebig, nicht zu viel in die Form füllen, da Überlaufgefahr)

Im Backofen ca. 50 Minuten backen (evt. auch etwas länger, einfach Stäbchenprobe machen)

Den Boden nach dem erkalten quer halbieren. Die Sahne mit Zucker steif schlagen und den Kuchen damit füllen und verzieren.

Zutaten

4 Eiweiß
4 Eigelb
175 g Zucker
1 Vanillinzucker
2 EL Wasser
3 EL Kakaopulver
75 g Haselnüsse, gemahlen
75 g Mandel(n), gemahlen
1 TL Backpulver
1 Tafel Schokolade, Zartbitter
1 Tafel Schokolade, Vollmilch
25 g Palmfett, (Palmin)
3 Becher Sahne, je 250 g
2 Vanillinzucker
3 Sahnesteif

Zubereitung

Eiweiß steif schlagen. In einer neuen Schüssel Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Wasser dick-cremig schlagen.
Kakao mit Haselnüssen, Mandeln und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eigelbmasse rühren. Den Eischnee unterheben und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform, 28 cm, geben, bei 180° 30 – 40 Min. backen (Stäbchenprobe)
Aus der Form lösen und erkalten lassen. Den Boden auf eine Kuchenplatte setzen und den Ring darumstellen.
Vollmilch- und Zartbitterschokolade mit Palmin schmelzen und abkühlen, aber nicht fest werden lassen.
Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif fest schlagen und auf den Boden geben.
Die Schokoladenmasse vorsichtig darüber gießen und mit einer Gabel wolkenähnlich durch die Sahne ziehen.

1 Std. kalt stellen

Guten Appetit

Zutaten

1 Vanilleschote(n)
300 g Butter
200 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
500 g Mehl
125 g Speisestärke
200 ml Eierlikör
2 Zitrone(n), unbehandelte (für den Guss)
200 g Puderzucker, (für den Guss)
50 ml Eierlikör, (für den Guss)

Zubereitung

Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mit Butter, 200 g Puderzucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel cremig rühren. Das Mehl und die Speisestärke abwechselnd mit 200 ml Eierlikör unter die Masse rühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und verschiedene Formen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Im vorgeheizten Ofen auf 200 °C (Ober/Unterhitze) oder 170 °C (Umluft) 10-12 Minuten backen. Danach das Gebäck auskühlen lassen.
Von den Zitronen die Schale dünn abreiben und den Saft auspressen. Die Zitronenschale und 1 Esslöffel Zitronensaft mit 200 g Puderzucker und 50 ml Eierlikör verrühren. Das Gebäck zur Hälfte in den Likörguss tauchen

Guten Appetit

Zutaten

(2 Portionen):
80 Gramm Low-Carb-Kekse
100 Gramm Quark
50 Gramm Frischkäse
50 0ml Sahne
Mark einer Vanilleschote
160 Gramm Himbeeren
2 EL Xylit

Zubereitung:

Die Low-Carb-Kekse grob zerbröseln und in die Gläser füllen.
Den Quark mit dem Frischkäse, der Vanilleschote und 2 EL Xylit glattrühren.
Die Sahne steifschlagen und vorsichtig unterheben.
Die Hälfte dieser Creme auf die vier Gläser verteilen.
1/3 der Himbeeren mit dem restlichen Xylit pürieren und auf der Masse im Glas verteilen.
Mit dem übrigen Quark bedecken und mit den Früchten garnieren.
Schon können Sie Ihre Familie mit dieser Köstlichkeit überraschen.

Tipp: Sie können dieses schöne Dessert im Glas natürlich auch mit aromatischen Heidelbeeren zubereiten.

Guten Appetit

Zutaten

4 Eier
4 EL Zucker
1 Pck.Vanillezucker
50 gWalnüsse, gemahlen
200 gsaure Sahne oder Schmand
Puderzucker nach Geschmack

Zubereitung

Eiweiß steif schlagen und Schritt für Schritt den Zucker und Vanillezucker dazugeben. Wenn man einen glänzenden steifen Eischnee hat, gibt man verquirlte Eigelbe dazu. Zum Schluss nur noch die gemahlenen Nüsse unterheben.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und eine dünne Schicht Teig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 12-15 Minuten backen.
Sofort nach dem Backen das Backpapier abziehen (falls es nicht geht, kann man den Teig mit einen weichen Tuch abdecken, kurz abwarten und noch einmal probieren. Das Papier sollte dann vom Teig ohne Probleme abgehen.)
Saure Sahne mit Puderzucker verrühren und den Teigboden damit bestreichen. Aufrollen und in den Kühlschrank stellen.
Vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit